Druckversion der Webseite Praxis für Physiotherapie Jeanett Gückel aus Weinböhla.

Kassenleistungen:


ManuelleTherapie


Die manuelle Therapie dient zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, der Therapeut differenziert vorab, welche Gewebe (Gelenk, Muskel, Nerven) ursächlich für die Symptome des Patienten sind und behandelt diese entsprechend. Dies können z.B. Techniken zur Mobilisation, Spannungsreduktion, Dehnung und / oder Muskelaufbau sein.
Einen zunehmenden Stellenwert nimmt die MT in der Behandlungen von Funktionsstörungen im so genannten craniomandibulären System ein. Hierbei werden Funktionsstörungen im gesamten System Kopf-Hals-Kiefer(Störungen der Mundöffnung, Schmerzen, Knacken, Knirschen u.s.w.)behandelt. In guter Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Kieferorthopäden können Störungen der Kiefergelenke, der Halswirbelsäule und der Muskulatur therapiert werden.


Krankengymnastik


Eine krankengymnastische Behandlung wird individuell für jeden Patienten erarbeitet. Die Korrektur von Bewegungsmuster, die Schulung von Bewegungsabläufen und die Kräftigung der Muskulatur stehen im Vordergrund.


KG Neurologie ( Krankengymnastik Zentrales Nervensystem ZNS)


Bei diesen Therapieformen handelt es sich um Krankengymnastiken, welche speziell für neurologisch erkrankte Patienten (z.B. Halbseitenlähmung nach Schlaganfall, Multiple Sklerose, Lähmungen, Morbus Parkinson u.a.) entwickelt wurden. Natürlich finden diese Therapien auch in anderen Fachbereichen, wie z.B. der Orthopädie Anwendung.
In unserer Praxis behandeln wir Patienten mit dem Bobath-Konzept( Erwachsene) und PNF
(Proprioceptive neuromuskuläre Facilation)


Manuelle Lymphdrainage


Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen. Ihre Wirkungsweise ist breit gefächert.
Sie dient vor allem als Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine)
Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorentfernung nötig. Weitere Indikationen sind sämtliche orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen (Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse u.s.w.)Auch in der Schmerzbekämpfung, wie auch vor und nach Operationen soll sie helfen, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen. Die Kompression mittels Kompressionsbandagen oder angepasster Kompressionsbestrumpfung ist wichtiger Bestandteil der Therapie.


Unsere Praxis ist Mitglied des
Netzwerkes „Lymphnetz“ Region Dresden.




nach oben

© 2018 by Physiotherapie Jeanett Gückel | Supported by WEB & DESIGN | impressum/datenschutz | sitemap